Digitalisierung als Chance für die Zukunft – oder wenn ein Zahnrad sauber ins nächste greift

Die Digitalisierung hat in den letzten Jahrzehnten die Gesellschaft grundlegend verändert. Gerade aus dem Geschäftsleben sind digitale Lösungen heute nicht mehr wegzudenken. Vor allem die Vernetzung von Technologien und Plattformen sorgt gleichermaßen für Chancen wie Herausforderungen bei der Implementation smarter Digitalisierungslösungen im Betrieb. Dabei gilt es, digitale Lösungen auf allen Ebenen intelligent einzusetzen, um Arbeitsabläufe zu optimieren und klassische Hierarchien genau da aufzubrechen, wo fehlende Kommunikation Ihre Marktchancen mindert. Unternehmen jeder Größenordnung profitieren heute von den Möglichkeiten, die digitale Systeme und vor allem das Internet bieten. Die Reduktion von Kosten und einfachere Skalierbarkeit fast aller Geschäftsbereiche sind eindeutige Argumente für die Nutzung der Technik.

Egal ob in der Verwaltung, bei klassischen Bürojobs, Tätigkeiten im Außendienst oder in der Produktionshalle: Digitale Technologien bedeuten radikal beschleunigte Kommunikation, Arbeitserleichterung und gesteigerte Prozesseffizienz. Umso wichtiger ist es, bei der Entwicklung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie von Anfang an die Weichen auf Erfolg zu stellen. Insbesondere eine Vielzahl von Mitarbeitern und Abteilungen bedeutet für den Digitalisierungsprozess Herausforderungen. Es ist sinnvoll, die Digitalisierung als einen alle Bereiche des Unternehmens betreffenden Prozess zu begreifen. Damit einher geht oftmals die Chance, sich nicht länger zeitgemäßer Altlasten zu entledigen und die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Unternehmensbereiche neu zu auszurichten.

Einheitliche Technologien, die auf standardisierte Protokolle setzen, um die Kommunikation in Ihrem Unternehmen so nahtlos wie möglich zu gestalten, gibt es viele. Ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung Ihres Digitalisierungsfahrplans ist dementsprechend die Auswahl der richtigen Anwendungen und Lösungen. Dabei spielen einerseits die konkreten Anforderungen in Ihrem Unternehmen eine Rolle. Nicht alle verfügbaren Optionen und Produkte leisten dasselbe. Was bei einem anderen Unternehmen sehr gut funktioniert, kann bei Ihnen unter Umständen einen Schritt in die falsche Richtung bedeuten. Digitale Antworten auf analoge Herausforderungen müssen individuell erfolgen. Ähnlich wichtig ist es aber, zu berücksichtigen, welche Lösungen Ihre Partnerunternehmen nutzen und inwiefern hier die Vereinheitlichung digitaler Schnittstellen zwischen den Betrieben Arbeitserleichterung bedeuten kann. Möglichst keine Systembrüche zuzulassen verringert dabei nicht nur die Maintenance im Regelbetrieb, sondern vor allem auch den Aufwand beim Troubleshooting.

Für uns ist Digitalisierung mehr als das papierlose Büro. Alle Komponenten Ihrer Digitalstrategie müssen reibungsfrei ineinandergreifen: Datenbanken, Office-Systeme, mobile Endgeräte und spezialisierte Hardware. Erst wenn hier keine Systembrüche mehr auftreten, haben Sie die Möglichkeit, das Potenzial digitaler Technologien voll auszuschöpfen. Dabei ist die Wandlung hin zum digitalen Unternehmen als permanenter Prozess zu verstehen. Die ständige Veränderung der Rahmenbedingungen macht es notwendig, einmal eingeschlagene Wege regelmäßig zu prüfen und sich gegebenenfalls neu zu orientieren. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, um uns und unsere Arbeitsweise bei einem ersten unverbindlichen Beratungsgespräch etwas besser kennenzulernen. Gerne stehen wir Ihnen natürlich auch telefonisch und per E-Mail jederzeit zur Verfügung.


Wie wir in den Einzelnen Bereichen helfen können:

Kommunikation
Die Kommunikation in einem Unternehmen beinhaltet nicht nur Telefon und E-Mail. Genauso sind darin auch Online-Meetings und Videokonferenzen und die Kommunikation Mensch-Maschine und Maschine-Maschine enthalten.

Zu erreichen ist das mit transparenten und durchgängigen Systemen, die mehr als E-Mail oder Datenablage können

Organisation
Die Organisation eines Unternehmens steht und fällt mit klar strukturierten Prozessen. Dazu gehören neben nachvollziehbaren und gelebten Arbeitsschritten auch die Fähigkeit diese Prozesse in einer funktionierenden EDV-Infrastruktur zu speichern und zu verwalten.

Produktion
Wer heute schnell und transparent produzieren will, braucht seine Daten „Just in Time“ in den Produktionslinien. Die Daten müssen aktiv zur Verfügung gestellt werden um Bedien- bzw. Produktionsfehler zu minimieren. Auch soll damit ein klarer Produktionsablauf sichergestellt werden. Mit den richtigen Systemen die nahezu alle Datenflüsse in einem Unternehmen steuern und beinhalten, können die Produktion und die Abläufe der Logistik optimal aneinander angepasst werden. So können Produktionsdaten direkt zum Kunden transferiert werden, um dort die optimale Weiterverarbeitung sicherzustellen.

Logistik
Daten von der ersten Kommunikation bis hin zur Auslieferung von Produkten oder Dienstleistungen beim Kunden sind ebenso wichtig wie der persönliche Kontakt. Nur so kann gewährleistet werden, dass ein reibungsloser Ablauf auch transparent abbildbar und nachvollziehbar.

Archivierung
Daten müssen schon per Gesetzgebung archiviert werden. Dazu sind aber auch Systeme notwendig, die für eine Archivierung die Daten verarbeitungsgerecht und zeitgesteuert zur Verfügung zu stellen. Systeme zur revisionssicheren Langzeitarchivierung sind dabei ebenso Bestandteil einer Digitalisierungsstrategie wie Systeme die für die bedarfsgerechte Beschickung der Archive sorgt.